Aktuelles

Junghunde abzugeben

2 Rüden aus der Zuchtstätte “Dyer’s”

Farbe: blue-belton
Wurftag: 14.06.2019
Eltern : Miki vis Tranquilla - Cuba Libre vom Falkensmoat

Züchter:
Nadja Jeuschede & K.P. Färber
Spissenagelstr. 30; 44229 Dortmund
Tel 0 171 - 48 11 424
Email Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Internet www.facebook.com/Dyers-English-Setter

1 Rüde "Sicilias Geronimo "

Farbe: orange belton
Wurftag: 25.08.2019
Eltern: Aster - Sicilias Bianca

Züchter:
Pietro Miliziano, Hafenbahnstrasse 96, 68305 Mannheim
Tel 0 175 - 23 84 940

Sicilias Geronimo
sicilias

Weihnachtsgrüße

2019 12 10 1

ES Rüde abzugeben

Update: der Rüde ist vergeben !!!

4-jähriger Rüde aus italienischen Leistungslinien, voll zuchttauglich im English Setter Club Deutschland, ist aus familiären Gründen abzugeben. Bei Interesse und für nähere Informationen bitte unsere Zuchtwartin Christl Zieglmaier kontaktieren.

Christl Zieglmaier
Handynummer 0160-97017044
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Deutsche Mannschaft

Für die Weltjagdmeisterschaft 2019 in Nis/Serbien konnten sich folgende Teilnehmer für die deutsche Mannschaft qualifizieren:

Britische Rassen WM und Med. Cup:

1. Field Flyers First Flower, Pointer Huendin , F: Petra Labarre
2. Vilslev Nilsson, Irish Red Setter Ruede, F: Heike Sporleder
3. Nino vom Kapellenpfad, Irish Setter Ruede, F: Katrin Schramm
4. Losey du Val du Ruth, English Setter Ruede, F.: Nina Paul-Wollmann

St. Hubert, Damen:

1. Losey du Val du Ruth, English Setter Ruede, F.: Nina Paul-Wollmann
2. Cuba Libre‘ vom Falkensmoat, English Setter Huendin, F: Nadja Jeuschede-Storch

St. Hubert, Herren:

1. Baru vom Schimberg, Magyar Vizsla Ruede, F: Kai Uwe Steeg
2. Jamainas Bajen, Gordon Setter Huendin, F: Marc Ellenhorst

Kontinentale Rassen und Med. Cup:

1. Baru vom Schimberg, Magyar Vizsla Ruede, F: Kai Uwe Steeg

Wir drücken unseren Teilnehmern die Daumen!

2019 09 23 mannschaft

Welt-Jagdmeisterschaft 2019

Der diesjährige Mediterranean Cup sowie die Weltjagdmeisterschaft für Vorstehhunde finden vom 22. und 23. und vom 24. bis 26. Oktober 2019 in den Revieren um Nis / Serbien statt.

Die Auswahlsuche hierfür findet am 21. und 22. September 2019 statt.

Der genaue Treffpunkt wird den Führern rechtzeitig nach erfolgter Meldung bekannt gegeben. Es ist bitte ausschließlich das dafür vorgesehene Meldeformular zu verwenden.

Meldeadresse:
Klaus-Peter Färber, Baumschulenweg 36, 55276 Oppenheim
Tel: 0171 – 48 11 424, eMail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Meldeschluss für die Auswahlsuche: 30. August 2019


Nach Eingang der Meldungen wird Herr Färber die Führer darüber informieren, auf welches Konto die Gebühren zu zahlen sind.

Die Meldegebühr beträgt 100,- Euro pro Hund für die Jagdmeisterschaft und 100,- Euro für St. Hubert. Für einen Hund, der für beide Wettbewerbe gemeldet wird, beträgt die Gebühr 150,- Euro. Für Hunde, die den Mediterranean Cup gemeldet werden, beträgt das Startgeld 80,- Euro.

Zu den Auswahlkriterien:
Es sollte jedem Führer/jeder Führerin bewusst sein, dass es sich hier um einen großen internationalen Wettbewerb handelt, bei dem entsprechende Anforderungen an die Qualität der Hunde und der Führer gestellt werden.

Grundvoraussetzung für die Zulassung zur Auswahlsuche ist der Nachweis eines erfolgreich geführten Field Trials couple bzw. Gibier Tire. Den Nachweis bitte der Meldung beifügen.

Führer, die St. Hubertus melden, wird dringend empfohlen, sich im Vorfeld über diese Prüfung und die dazugehörigen Anforderungen zu informieren (z.B. PO des ESCD).

Allgemeiner Hinweis:

Die Mannschaft für die Jagdmeisterschaft besteht aus jeweils 4 britischen (plus 1 Reserve) und 4 kontinentalen Vorstehhunden, die St. Hubertus aus 2 Damen und 2 Herren (auch jeweils 1 Reserve), wobei hier die Rasse nicht entscheidend ist.

Besonders wichtige Punkte:

Interessierte Führer sollten sich bitte vor Abgabe der Meldung dringend mit Herrn Färber in Verbindung setzen.

Potentielle Teilnehmer sollten sich rechtzeitig über die gesonderten Tollwutbestimmungen (Tollwut-Titer) bzgl. der Rückreise aus Serbien in die EU informieren.