Aktuelles

Ergebnisse Auswahlsuche

Die diesjährige Welt-Jagdmeisterschaft findet vom 22. bis 24. Oktober in Dänemark in Nord-Jütland statt.

Ergebnisse der Auswahlsuche. Die deutschen Teilnehmer sind:

Mannschaft Britische Rassen
POIH Field Flyers First Flower, P. Labarre
ESH Solid Gold's Yoga, N. Wollmann
GSH Jamainas Bajen, M. Ellenhorst
GSH Puronperän Tiia, L. Vida
ISH Lia vom Kapellenpfad, H. Sporleder - Reserve

Mannschaft Kontinentale Rassen
EBH Fenja von der Hubertushöhe, J. Müller
EBH Haifa von der Hubertushöhe, J. Müller
DKH Yedda von Delme Horst, M. Koslowski
DKH Tessa von Delme Horst, M. Koslowski

St. Hubertus Damen
ISH Working Gundogs Aura, H. Mundt
ESR Joe od Gmiizca, N. Jeuschede
ISR Our Orlando v. Franzosenkeller, H. Sporleder - Reserve

St. Hubertus Herren
DKH Yedda von Delme Horst, M. Koslowski
GSH Jamainas Bajen, M. Ellenorst
DKH Tessa von Delme Horst, M. Koslowski - Reserve

Fotografische Impressionen der Auswahlsuche

  • Auswahlsuche
  • Auswahlsuche
  • Auswahlsuche
  • Auswahlsuche
  • Auswahlsuche
  • Auswahlsuche
  • Auswahlsuche
  • Auswahlsuche
  • Auswahlsuche
  • Auswahlsuche
  • Auswahlsuche
  • Auswahlsuche
  • Auswahlsuche
  • Auswahlsuche
  • Auswahlsuche
  • Auswahlsuche
  • Auswahlsuche
  • Auswahlsuche
  • Auswahlsuche
  • Auswahlsuche
  • Auswahlsuche
  • Auswahlsuche
  • Auswahlsuche
  • Auswahlsuche
  • Auswahlsuche
  • Auswahlsuche
  • Auswahlsuche
  • Auswahlsuche
  • Auswahlsuche
  • Auswahlsuche
  • Auswahlsuche
  • Auswahlsuche
  • Auswahlsuche
  • Auswahlsuche
  • Auswahlsuche
  • Auswahlsuche
  • Auswahlsuche
  • Auswahlsuche
  • Auswahlsuche
  • Auswahlsuche
  • Auswahlsuche
  • Auswahlsuche
  • Auswahlsuche
  • Auswahlsuche
  • Auswahlsuche
  • Auswahlsuche
  • Auswahlsuche
  • Auswahlsuche
  • Auswahlsuche
  • Auswahlsuche
  • Auswahlsuche
  • Auswahlsuche
  • Auswahlsuche
  • Auswahlsuche
  • Auswahlsuche
  • Auswahlsuche
  • Auswahlsuche
  • Auswahlsuche
  • Auswahlsuche
  • Auswahlsuche
  • Auswahlsuche
  • Auswahlsuche
  • Auswahlsuche
  • Auswahlsuche
  • Auswahlsuche
  • Auswahlsuche
  • Auswahlsuche
  • Auswahlsuche

Auswahlsuche Jagd-WM 2016

Die diesjährige Weltjagdmeisterschaft für Vorstehhunde findet vom

21. bis 24. Oktober 2016 in Nord-Jutland, Dänemark.

statt.

Die Auswahlsuche hierzu wird in diesem Jahr am

17. und 18. September 2016

im  Raum Alzey-Worms, Rheinland-Pfalz stattfinden. Der genaue Treffpunkt wird den Führern rechtzeitig nach erfolgter Meldung bekannt gegeben.

Meldeschluss ist Freitag, 26.August 2016, definitiv!

Für die Meldung bitte nur das beigefügte Formular verwenden und an K. P. Färber schicken.

icon pdf adobe Anmeldeformular Auswahlsuche
Die Meldegebühr beträgt 100,- Euro pro Hund für die Jagdmeisterschaft und sowie 100,- Euro  für St. Hubert. Für einen Hund, der für beide Wettbewerbe gemeldet wird, beträgt die Gebühr 150,- Euro.

Die Gebühren bitte bis zum 26. August 2016 auf folgende Bankverbindung überweisen:

Mainzer Volksbank e.G.
BLZ: 551 9000 00 / Kto: 753515014
IBAN: DE 33 551900000753515014

Meldegeld ist - wie üblich - Reuegeld! Spätere Eingänge können nicht berücksichtigt werden!

Richter
Das Komitee zur Ausrichtung der Weltjagdmeisterschaft hat zwei deutsche Richter für Dänemark nominiert:

  • Burkhard Thomas, WM – Britische Rassen
  • Josef Müller – St. Hubert Herren
Zu den Auswahlkriterien:

Nachdem sich immer wieder Führer anmelden, die über keinerlei Erfahrung mit Paarsuchen verfügen, ist es nötig geworden, für die Zulassung zur Auswahl den Mindestnachweis eines erfolgreich geführten Field Trials Paar bzw. Gibier Tire zu fordern.

  • Der Nachweis ist der Meldung beizufügen und ist wesentlicher Bestandteil, ohne den eine Teilnahme nicht möglich ist.
Führer, die St. Hubertus melden, wird dringend empfohlen, sich im Vorfeld über diese Prüfung zu informieren (z.B. PO des ESCD). Es kann nicht angehen, dass Führer am Tag der Auswahlsuche antreten und fragen, was sie jetzt machen sollen.  

Die Mannschaft für die Jagdmeisterschaft besteht aus jeweils 4 britischen (plus 1 Reserve) und 4  kontinentalen Vorstehhunden, die St. Hubertus aus 2 Damen und 2 Herren (auch jeweils 1 Reserve), wobei hier die Rasse nicht entscheidend ist.

Besonders wichtige Punkte:

  1. Um in Dänemark jagen zu können, muss vier Wochen vor der Jagd (St. Hubert) der dänische Jagdschein beantragt werden, deshalb muss auch die Auswahlsuche entsprechend stattfinden.
  2. In Dänemark ist nur bleifreies Schrot erlaubt. Deshalb wird auch auf der Auswahlsuche entsprechende Munition gefordert.
  3. Die Meldungen für die Teilnahme erfolgt durch K. P. Färber nach der Auswahl.       

Für eventuelle Fragen steht K. P. Färber gerne  zur Verfügung.


Europa-Championat 2016

English Setter Championat Frühjahr 2016 SERBIEN


Das diesjährige Europa-Championat Frühjahr (Field Trial sowie Große Suche) für English Setter fand unter Schweizer Organisation in Nis (Serbien) statt. Insgesamt nahmen 21 Nationen und – insgesamt in beiden Disziplinen – über 150 English Setter teil, eine immens hohe und professionelle Konkurrenz.

Auch aus deutscher Sicht gab es freudige Erfolge:

  • In der Großen Suche gelang es Biggi Kapfer, ihren Rüden Caliente mit einem 1.Excellent, CAC/RCACIT zu platzieren, Führer Emmanuele Targetti. Eine herausragende Klassierung, die von der hohen Qualität des Rüden zeugt.
2016 03 29 caliente01  2016 03 29 grandcerca2 

  • Im Field Trial konnte Nina Paul-Wollmann ihre Hündin Solid Gold’s Yoga mit einem TB klassieren. Bemerkenswert ist, dass die Hündin sich bereits zum vierten Mal in Folge auf einem Championat platziert.


Champions d’Europe 2016

Grande Quête

Rüden
Champion: Natan, Führer: Leo Bischi (I)
Vize-Champion: Obama, Führer: Gianni Pioppi (I)

Hündinnen
Championne: Cita dei Scaini, Führer : Ernesto Pezzotta (I)
Vize-Championne: Ciao Sirtouf, Führer: Pavlidis (GR)

Field Trial

Rüden
Champion: Zeus Rajkal, Führer: Laurick Maudet (ES)
Vize-Champion: Balboa Zagni del Duda, Führer: Giuseppe Pezzotta (I)

Hündinnen
Championne: Livia, Führer: Dimitris Pachis (ROM)
Vize-Championne:Sky del Duda, Führer: Dejan Gavrilovic (SRB)

Der ESCD gratuliert allen Platzierten herzlich.